Aufstehen für Demokratie

07. September 2019

Seit mehr als 70 Jahren leben wir in einer Demokratie und haben das immer als Selbstverständlichkeit betrachtet. Seit Längerem gibt es Kräfte in unserem Land, die sie bekämpfen und letztlich abschaffen wollen. Demokratie und damit freie Wahlen, freie Presse und eine freie Gesellschaft sind ein hohes Gut, das wir verteidigen müssen.

Deshalb wollen wir am Tag der Demokratie,

am 15. September um 11:15 Uhr

auf dem Sparkassenplatz in Feucht gemeinsam eintreten

„Für Offenheit und Vielfalt - gegen Hass und Hetze“.

Michael Helmbrecht, Sozialwissenschaftler an der Technischen Hochschule Nürnberg und Mitbegründer sowie vier Jahre Vorsitzender der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion, wird zu uns sprechen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zeigen Sie durch Ihr Kommen, dass wir das Feld nicht denen überlassen, die – besonders auch in den sozialen Medien - unsere offene Gesellschaft in Frage stellen. Setzen wir zusammen entschlossen ein Zeichen für den Erhalt unserer Demokratie.

Inge Jabs (SPD, Alexander Hommel (CSU), Angelika Schanzer-Dautzenberg (Die Grünen), Gerd Steuer (UCS), Manfred Dauphin (FDP)

Teilen